Ich bin glücklich.........

12. Dez, 2017

Das Glück entflieht uns, wenn wir ihm hinterher rennen. In Wahrheit kommt das Glück von innen. - Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

Es ist kalt und der Thermometer zeigt zur Zeit minus Grade an. Dann ist es wieder milder und der Himmel zeigt sich von seiner schönsten Seite. Die Sonne strahlt und der Schnee glitzert. Dann wieder bläst der Wind einem um die Ohren und wir hüllen uns in dicke Mäntel und Jacken und wir stapfen mit grossen Schritten durch das Nieselwetter Richtung Zuhause. Freuen uns auf einen Moment, wo wir entspannt - mit einer Tasse heissen Tee und einer Decke - auf dem Sofa kuscheln können. Einen Moment innehalten, abschalten, an nichts denken - einfach du selber sein - glücklich sein!

Ja geht den dass so einfach, fragst Du Dich vielleicht. Nichts einfacher als das. In der engschlischen Sprache findet man für das Wort "GLÜCKLICH" gleich zwei Vokabeln: "HAPPY" = "Glück empfinden" und "LUCKY" = "Glück haben". Wie Du diese Begriffe für Dich einsetzt, sei Dir überlassen. Dem einen geht das Herz auf, wenn er ein Kinderlachen sieht, einen Sonnenaufgang beobachten kann, ein unverhoffter Besuch vor der Tür steht, Freunde zu sich einlädt, in ein Stück Schokolade beisst oder sich einfach ein gutes Buch gönnt. Also ganz schlichte Elemente und keineswegs materielle Dinge wie ein teures Auto oder unerschwingliche Designerkleidung, die im Vordergrund für das Glücklichsein stehen.

Gemöss einer Überlieferung des römischen Gelehrten Seneca heisst es: "Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält".

Der erste Schritt zum Glücklichsein beruht demzufolge darin, seine eigenen Regeln zu durchbrechen und sich nichts vorschreiben zu lassen - das zu machen, was sich gut anfühlt und uns glücklich macht. Erkenne das Gefühl von Freiheit und Leben, von Freude und Leichtigkeit.

Ich darf sagen, dass ich es "geschafft" habe und glücklich bin. Viel habe ich in diesem Jahr erlebt wie meinen ersten Werbespot im Fernsehen - die Schauspielerei ist mein grösste Leidenschaft - Statistenrollen, interessante Begegnungen und neue Freundschaften geschlossen. Dazu gehören Shootings, Modeschauen und erfolgreiche Castings und nicht zu vergessen, meine Reise durch die USA. Ich habe gelernt, besser auf mich zu hören - ohne dabei meine Familie und Freunde zu vernachlässigen - einen Gang zurück zuschalten und eine "Fünf" mal gerade sein zu lassen. Zugegeben, eine gesunde Portion Egoimus gehört auch dazu und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, alles sei immer rosig. Aber wie bereits weiter oben beschrieben, lasse ich mir nichts mehr vorschreiben und mich schubladisieren. Ich bin ich, mit allen Ecken und Kanten und wer mich nicht so mag wie ich bin, darf gerne weiter gehen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch von Herzen eine fröhliche und nicht zu stressige Adventszeit. Verbringt ein unvergessliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben und alles, alles Gute fürs 2018. Mögen viele Euerer Wünsche, ob gross oder klein, in Erfüllung gehen - und seid glücklich. 🤗

Dabei möchte ich es nicht unterlassen, Euch für Euere Unterstützung und Freundschaft ein grosses Dankeschön auszusprechen.

Seien wir gespannt, was das 2018 alles für uns bereit hält. Jedenfalls bin ich bereits anfangs Januar eine Woche für ein ungewöhnliches Projekt unterwegs. 

Herzlichst Euer Curvy- und Best Agermodel Manuela

 

25. Okt, 2017

"Wir selbst müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen". (Mahatma Gandhi)

Dazu braucht es viel Mut, um alte Pfade zu Verlassen und sich auf neues Terrain zu wagen. Doch es lohnt sich, sich dem Leben zu öffnen und das Glück einzuladen. Und auch Oscar Wilde gibt uns seit Jahrhunderten mit auf den Weg: "Sei du selbst, alle anderen sind bereits vergeben".

Diese Worte begleiten mich seit je her und haben mich über manche Krise in meinem Leben hinweg geholfen. Darin steckt viel Kraft und Potenzial, was ich vor allem in den letzten zwei Jahren erfahren immer wieder erfahren durfte. Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt, heisst es. Auf meiner Reise musste ich immer wieder viele kleine Pausen einlegen, um Körper und Seele nicht zu überfordern und im Einklang zu bringen resp. zu halten. Aber: Wer sich eine Oase für ein glückliches und gutes Leben schaffen will, muss zuerst seine eigenen Verhaltensmuster erforschen und sich fragen; welche Punkte resp. Überzeugungen machen mich happy und glücklich und welche fordern viel zu viel Kraft und ermüden mich?  

Dabei musste auch ich erst meinen Grenzen, mehr oder weniger schmerzhaft, kennenlernen. Es lehrte mich, wirklich auf meinen Körper zu hören. Also; befrage Dich selber ehrlich und aufmerksam, entarne Deine Denkfehler und gib Dir Raum für eine neue, für Dich passende Sicht- und Denkweise. Jede Herausforderung, die uns auf unserem Weg begleitet, stärkt und gibt uns Zuversicht, schenkt uns Vetrauen und zeigt uns, wie schön und prachtvoll unser Leben sein kann.

Welchen Weg man dann schlussendlich eingschlägt, kann nur jeder selbst für sich entscheiden.So habe ich immer wieder Wellness-Inseln in meinen Altag eingebaut. Möglichkeiten gibt es ohne Ende. Zeitweise erklom ich im Eiltempo einen Berg mit meinem Mountenbike, machte einen Spaziergang in der Natur oder gönnte mir einfach ein ausgiebiges Bad mit Kerzenlicht und Musik. Übrigens, eine falsche Entscheidung gibt es nicht, höchstens dass der eine oder andere Weg etwas müsahmer ist als der andere. 

PS: Dabei kann es passieren, dass sich gleichzeitig mehrere Wege eröffnen, dann halte inne, befrag Dein Herz und gehe ungehindert Deinen Weg. "Es gibt keine falschen Entscheidungen, manchmal ist der eine Weg etwas steiniger und steiler, als es der andere gewesen wäre. Aber auch dieser Weg wird Dich zum Ziel führen."

6. Sep, 2017

CoolWas lange währt wird endlich gutCool

Ich muss mich entschuldigen, dass ich so lange nichts mehr in meinen Blog geschrieben haben. Aber wie das Leben manchmal so spielt, müssen Prioritäten gesetzt werden und so war bei mir in den letzten Wochen richtig viel Trubel.

Hier ein kleiner Auszug:

Meine Traumreise in die USA, berufliche Neuorientierung, Umzug, Castings, Shootings und, und, und. 

Castings:

Bei einem Casting denkt man, alle Mädels und Frauen seien aus dem gleichen "Holz" geschnitzt und würden gleich denken. Aber weit gefehlt..... Man wird mit Argusaugen beobachtet und gemustert, denn jeder Einzelne möchte in der Lage sein, einen guten Eindruck zu hinterlassen um sich "gut zu verkaufen", immer begleitet mit der Hoffnung, den Job auch zu kriegen. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, zu sich selber zu stehen, egal ob mit viel oder wenig Kurven. Sich nicht zu verstellen und sich so zu geben, wie man ist. Denn man muss einen langen Atem haben, um auch erfolgreich zu sein oder erfolgreich zu werden.

 

 

 

 

 

Zum Nachdenken 

Immer einem Ideal nachzueifern, dass kostet so viel Kraft. Es ist an der Zeit, dass wir unser Handeln, unser Denken ändern. Dann können wir etwas bewirken, jeder Einzelne von uns. Auch in der Mode und Fashionwelt findet langsam, aber sicher ein umdenken statt und nur gemeinsam können wir es schaffen. Habt also Mut, zeigt Euch und lebt Euer Leben, denn bis Du glücklich und zufrieden, wirkt sich dies auch in Deiner Umgebung aus.

Ich bin happyHa ha und Du?

............bis bald

Euer Curymodel Manuela

 

 

11. Mai, 2017

Wie bereits in meinem letzten Eintrag erwähnt, geht es ohne Sport leider auch nicht. Da mir die Zeit für das Fitness-Studio in dieser Woche schlichtweg gefehlt hat (weine dem aber nicht nach, da ich nicht gerne Drinnen trainiere und mich lieber draussen in der Natur bewege), hiess es die letzten zwei Tage, Randplatten im Garten legen, umstechen, jäten und einige Stauden (Himbeere) einpflanzen. PS: für' Gemüsepflanzen ist es bei uns auf 1250 MüM. noch etwas zu früh ;o) Dann ging es zum Blumenbeet, dass zum Teil neu ausgerichtet werden musste, da ein Elektrograben neu verlegt wurde und dies natürlich querfeldein durch mein Blumenbeet. Ganz zu schweigen vom Rasen pflegen und neu säen. Ihr könnt Euch ausmahlen wie geschafft ich jeweils am Abend war vom vielen schleppen, umstechen, heben, verlegen usw. Meine Arme lassen grüssenHa ha.

Wisst Ihr was, es hat aber gut getan, nach der körperlichen Arbeit, das Resultat zu sehen und ich dann jeweils wie ein Stein ins Bett fiel und dann auch noch wie ein Murmeltier geschlafen habe. Es geht eben nichts über ein "bisschen" Blumen- und Gartenarbeit und auch 2 "Häckchen" auf meinem Wochenkalender (für vollen körperichen Einsatz) konnte ich mit gutem Gewissen eintragen Cool. Tja, fehlt nur noch ein Training in dieser Woche................Also bin ich doch kein Sportmuffel.

 

8. Mai, 2017

 

Modetrends, Livestyle, Fashionshows, Modeschauen zu präsentieren und Aufträge für Fotoshootings zu erhalten?

Lange hiess es: träum weiter oder: Du Dich auf dem Laufsteg präsentieren, dass geht ja schon mal gar nicht in Deiner Kleidergrösse 44/46 und erst noch in Deinem Alter.

Aber HALLO, wo leben wir den heute? Was ist das Idealbild eines perfekten Körpers? Müssen wir alle dem gleichen Trend folgen? Dürfen wir uns nicht mehr frei fühlen, ohne den ständigen Blick auf der Waage zu haben.

Ich habe es geschafft, mich dem ganzen Trend zu widersetzen, und trotz meiner Konfektionsgrösse, bei einer Körprgrösse von 1.74 cm und trotz meines Alters (verrate ich noch nicht ;o), 4 Kindern, auf den Zug als Curvymodels auf zu springen.

Getreu nach meinen Motto: "geht nicht - gibts nicht"

Halt STOP: das heisst aber nicht, dass ich nicht auf gesunde Ernährung achte oder keinen Sport betreibe! Gehört genau so zu meinen Alltag ;o)

 

......................weitere Einträge folgen